Trocknung von Feuchte- und Wasserschäden

 

Bestände erhalten, Langzeitschäden vermeiden

Vier von fünf Gebäudeschäden in Millionenhöhe sind auf Feuchte- und Wasserschäden zurückzuführen. Schimmelpilze oder Hausschwamm werden durch Feuchtigkeit im Mauerwerk verursacht.

Der Ausbau von Kellern als Wohnraum scheitert oft an einem zu hohen Feuchtegrad und Fertigstellungstermine im Neubau verzögern sich durch überschüssige Baufeuchte.

 

Die Trocknung von Feuchtigkeit in Wänden und Decken gehört zu den wichtigsten Maßnahmen, um den Gebäudebestand zu erhalten, Langzeitschäden auszuschließen und unnötige Kosten zu vermeiden.

 

Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan:

Wurden früher nach einem Rohrbruch lediglich die Fenster geöffnet, um eine Austrocknung auf natürliche Art zu bewirken, so werden seit Jahren Trocknungsverfahren und Trocknungstechniken eingesetzt, die schnell und sicher Feuchtigkeit beseitigen. Heute gehört die Trocknung von Gebäuden zu den fest etablierten Dienstleistungszweigen innerhalb der Gebäudesanierung.

Die Menke Unternehmensgruppe beschäftigt sich seit Jahren mit der Trocknung von Gebäuden und gehört heute zu den führenden Trocknungsunternehmen im Raum OWL.

 

Unsere erfahrenen Techniker sowie ein umfangreicher und moderner Gerätebestand ermöglichen uns eine genaue Analyse der Schadenursache sowie die Ausarbeitung einer auf den individuellen Fall zugeschnittenen, optimalen Trocknungslösung. Das gilt unabhängig davon, ob es sich um eine kleinflächige Wandtrocknung in einem Einfamilienhaus oder eine groß angelegte, spezialisierte Trocknung z.B. in einem Bürogebäude bei laufendem Geschäftsbetrieb handelt.

 

Folgende Trocknungs-Techniken bieten wir Ihnen an:

  • Estrichtrocknung: Nach einem Wasserschaden ist oft eine Estrichtrocknung notwendig.
  • Estrichdämmschichttrocknung: Durch eine Estrichdämmschichttrocknung wird die Gefahr von Langzeitschäden durch Restfeuchtigkeit verringert.
  • Raumtrocknung / Kondenstrocknung: Bei einer Raumtrocknung / Kondenstrocknung wird die Raumluft getrocknet und dadurch Feuchtigkeit aus den Wänden gezogen.
  • Hohlraumtrocknung: Nach einem Wasserschaden kann eine Hohlraumtrocknung notwendig werden, wenn Wasser in die Gebäudekonstruktion eingedrungen ist.

Maik Menke

Frankfurter Weg 30

33106 Paderborn

Deutschland

Telefon: 05252 / 937144-0

Telefax: 05252 / 937144-1

info@menke-abwasser.de

www.menke-abwasser.de

Sitz der Gesellschaft:

Paderborn

 

 

 

Impressum